Chemnitz

In Sachsen wird bereits seit 2006 Blindenfußball trainiert und gespielt. Nachdem die Mannschaft 2008 in der ersten Bundesligasaison unter dem Träger SFZ Förderzentrum antrat, wurde Anfang 2009 beim Chemnitzer Fußballclub e.V. (CFC) eine Abteilung Blindenfußball ins Leben gerufen. Im September 2010 wurde mit dem ersten Turnier in Ostdeutschland der Bandenplatz auf dem Gelände des Berufsbildungswerkes Chemnitz eingeweiht. Seither gab es mit dem Bundesliga-Spieltag im Juni 2011 und dem Hallenturnier im März 2012 und 2013 weitere Blindenfußball-Großereignisse in Sachsen. Im September 2012 fand zudem ein Turnier in Leipzig mit fünf Mannschaften statt. Sogar das Team aus dem polnischen Breslau nahm an dem Turnier teil, das der CFC als Mitorganisator unterstützte.

Das CFC-Team, das schon immer zahlenmäßig gut ausgestattet war, hat sich vor dem Start der DBFL-Saison 2012 auch qualitativ weiter verstärkt. Jörg Fetzer, dreifacher deuscher Meister und einer der erfahrensten Spieler in deutschland, gab im März 2012 seinen Wechsel zum Chemnitzer Traditionsclub bekannt und wird auch in der Saison 2014 für die Sachsen auflaufen. Durch die weiteren Verstärkungen David Lippmann, der innerhalb weniger Monate zu einem guten Offensivspieler avancierte, und Steven Herzig, der in der zweiten Jahreshälfte 2012 erste Erfahrungen als Feldspielersammelte, kann der CFC auch 2014 mit zehn Feldspielern aus dem Vollen schöpfen.

So kommt es, dass Trainer Michael Falb nach dem positiven Abschneiden in der Saison 2012 und 2013 weiterhin optimistisch ist, dass der CFC eine ernstzunehmende Größe im Ligatross darstellt.
„Wir werden weiter für die eine oder andere Überraschung sorgen“. Hier spielte er auf den Sieg des CFC gegen den dreimaligen Deutschen Meister Stuttgart in der Saison 2012 an. Die Sachsen beendeten durch ein 1:0 über den MTV Stuttgart dessen Siegesserie. Und auch 2013 gelang den Sachsen ein 2:2 gegen die Schwaben.

Mit dem hervorragenden Ergebnissen in den vergangenen Jahren unterstrich der CFC seine positive Entwicklung der der Vergangenheit. Insbesondere der Erfolg gegen den bis dahin lange ungeschlagenen Deutschen Meister MTV Stuttgart in Neumünster fand sehr große Beachtung und trug maßgeblich zu einer spannenden Saison 2012 bei.
Auch außerhalb des spielfeldes wollen die sehgeschädigten sächsischen Fußballerinnen und Fußballer auf sich aufmerksam machen. So stehen einige Präsentationsveranstaltungen auf dem Jahresprogramm auch 2014. Eine eigene Internetseite ist außerdem im Aufbau: www.CFC-Blindenfussball.de.

Mannschaftsfoto des CFC-Blindenfußball-Teams

Das Team des CFC:

Feldspieler:
4 Andreas Hausmann
5 Thorsten Gruner
6 Jörg Fetzer
7 Jana Schlegel
8 Daniel Hoche
9 Jens Hielscher
10 Oliver Jabs
11 David Lippmann
12 Steven Herzig

Torhüter:
Frank Leschke
Matthias Weber

Trainer, Co-Trainer, Guides und Betreuer
Michael Falb
Matthias Weber
André Unglaub
Susanne Hasenwinkel
Dana Reichel

2 Gedanken zu „Chemnitz“

  1. Ich habe das Spiel FC Chemnitz gegen St. Pauli über Blindenfußball.net verfolgt. Schade, dass es nur zu einem Unentschieden gereicht hat. Aber es war ein sehr spannendes Spiel. Liebe Chemnitzer, lasst den Kopf nicht hängen. Die Saison hat erst begonnen.

Kommentare sind geschlossen.

Alles rund um das rasselnde Leder