3:0 – Borussia Dortmund schnappt sich den Derbysieg

Das erste und einzige Revierderby im Fußball in dieser Saison fand mit dem BVB einen klaren Sieger. Ohne den nach Marburg gewechselten Hasan Koparan, dafür aber mit dem türkischen Nationalspieler Ali Cavdar, begann Schalke mit hohem Tempo. Die Schwarz-Gelben agierten dagegen wie schon in der vergangenen Saison ohne die beiden russischen Top-Spieler Andrey Tikhonov und Sergey Manzhos und hielten ebenfalls mit hohem Tempo dagegen.

Den ersten Treffer der Begegnung erzielte Hasan „Ted“ Altunbas mit einem direkten Freistoß. Dabei bot ihm die Mauer der „Königsblauen“ viel Platz. Der Nationalspieler nutzte den Freiraum und hämmerte den Ball in den linken oberen Torwinkel.

Mit der Führung im Rücken wechselte der BVB in den Verwaltungsmodus und ermöglichte Schalke mehr Platz in der Offensive. Teilweise bettelte die Borussia um den Ausgleichstreffer. Die fehlende Struktur im Dortmunder Spiel nutzte das Team von Mohammed Abdel Wares jedoch nicht, sodass es mit dem 1:0 in die Halbzeitpause ging.

Nach dem Seitenwechsel legte Dortmund mit einem schnellen Doppelschlag durch Jörg Fetzer und Altunbas auf 2:0 bzw. 3:0 nach und brachte sich frühzeitig auf die Siegerstraße.

Ted Altunbas sagte im Interview zum Spiel: „Im Vergleich zu dem Testspiel vor paar Wochen haben wir kompakter gestanden und besser verschoben. Zwischenzeitlich war es echt schwierig, aber wir müssen erstmal wieder in den eigenen Rhythmus kommen.“

Zur Partie morgen gegen Hertha: „Erstmal schauen wir, wie Hertha nachher gegen Marburg spielt und dann warten wir die morgige Partie ab.“

Tore: 1:0 Altunbas, 2:0 Fetzer, 3:0 Altunbas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.