Blista Marburg siegt souverän

Der erste Tabellenführer nach dem Auftaktspieltag in Stolberg kommt aus Hessen. Die SF/BG Blista Marburg gewann gegen die neuformierte Spielgemeinschaft PSV Köln und FC Viktoria Berlin mit 5:0
Mit Anpfiff der Partie war der Vorjahresdritte aus Marburg die spielbestimmtende Mannschaft. Die von Manfred Duensing in der T-Formation aufgestellte Blista erspielte sich immer wieder aussichtsreiche Chancen. Es brauchte allerdings bis zur elften Minute, ehe Nationalspieler Taime Kuttig die verdiente Führung für den Favoriten erzielte. Mit einem Doppelschlag- und zugleich Doppelpack legte Alican Pektas in den Minuten 18 und 19 zwei weitere Treffer nach.

Ein plötzlicher Hagelfall in der Schlussminute sorgte für eine vorzeitige Halbzeitpause. Nach der Pause hatten beide Teams etwas mehr Fortune mit dem Wetter, an der Überlegenheit der Hessen änderte sich allerdings nichts. Immer wieder tauchten Torjäger Taime Kuttig und Wandspieler Niklas Schubert vor SG-Keeper Thaddäus Wartenberg auf, scheiterte jedoch. „Das gibt es doch nicht“, ärgerte sich Blista-Coach Manfred Duensing zwischenzeitlich. Vor dem Abpfiff legte der haushohe Favorit in Person von Kuttig aber mit dem 4:0 und 5:0 nach.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.