FC St. Pauli überrennt den Liganeuling aus Wien 

Zum Auftakt der neuen Bundesligasaison schlägt der FC St Pauli das Team vom BSV Wien deutlich mit 10:1. Für die Österreicher war es bei der Bundesligapremiere laut Kapitänin Bettina Sulyok ein intensives und lehrreiches Debüt.

Den Torreigen eröffneten die Kiezkicker bereits in der dritten Spielminute durch Paul Ruge, der nach einem Dribbling aus der eigenen Hälfte aus fünf Metern sehenswert in den linken Winkel vollstreckte. Mit einem Doppelpack sorgte Jonathan Tönsing nach 12 Spielminuten bereits für klare Verhältnisse ehe Rasmus Narjes und erneut Tönsing noch vor der Pause auf 5:0 erhöhten. Den Wienern gelang es nicht die Tempodribblings der Kiezkicker in den Strafraum zu stoppen und konnten sich bei Torfrau Tanja Hengl bedanken, nicht noch mit einem deutlicheren Rückstand in die Pause zu gehen.

Doch auch im zweiten Durchgang zeigten sich die St. Paulianer, insbesondere in Person von Jonathan Tönsing der noch vier weitere Treffer zum 9:0 folgen ließ. Dem BSV Wien bei der Ligapremiere auch ihren ersten Saisontreffer feiern, benötigten dafür aber die Hamburger Unterstützung – einen langen Ball bugsierte Mikael Preul nach einem Missverständnis an seinem Torwart vorbei ins eigene Tor.

Den Schlusspunkt zum 10:1 setzte mit seinem achten Saisontreffer wieder der überragende Jonathan Tönsing für die Kiezkicker, die mit einem Ausrufezeichen in die Spielzeit 2021 starten und mit einem Sieg am morgigen Sonntag gegen Schalke 04 das Wochenende veredeln wollen während es für Wiener gegen die Topteams der Liga außer Erfahrung wohl nichts zu gewinnen gibt.

 

Tore:  1:0 Ruge, 2:0 Tönsing, 3:0 Tönsing, 4:0 Narjes, 5:0 Tönsing, 6:0 Tönsing, 7:0 Tönsing, 8:0 Tönsing, 9:0 Tönsing, 9:1 Preul (ET), 10:1 Tönsing

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.