Hertha feiert ersten Saisonsieg gegen Wien

Im fünften Saisonspiel gelingt Hertha BSC gegen den BSV Wien der erste Saisonsieg. Edis Veljkovic erzielte den goldenen Treffer für die alte Dame.

Berlin war von Anfang an um Spielkontrolle und schnelle Abschlüsse bemüht, während die Wiener Probleme hatten in die Partie zu finden. Fatih Talay und Edis Veljkovic nahmen das Tor von Tanja Hengl immer wieder unter Beschuss, waren dabei aber teilweise viel zu ungeduldig und vergaben so bessere Abschlüsse. In der 14. Minute schoss Veljkovic seine Farben in Führung, nachdem Wien eine Situation vermeintlich schon geklärt hatte. Dabei profitierte er auch von der Arbeit seines Teamkollegen Talay, der ihm die Schussbahn freigeblockte. Das Schiedsrichtergespann schritt nicht ein und Hertha belohnte sich somit für eine Halbzeit, in der sie komplett feldüberlegen waren.

Tanja Hengl hält einen von zahlreichen Abschlüssen der Hertha.

Auch in den zweiten 20 Minuten änderte sich wenig am Bild. Hertha trieb die Torschussstatistik nach oben, ohne dabei wirklich viel Druck zu erzeugen. Wien mühte sich nach Kräften und versuchte über Asmin Traore und Paulin Nomy immer wieder Nadelstiche zu setzen, blieb unter dem Strich aber harmlos. Die Hertha klettert durch den Sieg damit auf Platz 6 und ist punktgleich mit Schalke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.