Archiv der Kategorie: International

Deutschland gewinnt Turnier in Rumänien

Die deutsche Blindenfußball-Nationalmannschaft hat am vergangenen Samstag, 22. Oktober, in Bacau (Rumänien) ein Freundschaftsturnier gewonnen. Neben der Gastgebernation nahm das Nationalteam aus Moldawien am Ländervergleich teil. Die neunköpfige Delegation aus Deutschland freute sich über zwei Siege und eine weiße Weste.
Deutschland gewinnt Turnier in Rumänien weiterlesen

Veljkovic vor Debüt im Deutschlanddress

Die deutsche Blindenfußball-Nationalmannschaft fliegt am Freitag nach Rumänien. Dort trifft die Mannschaft am Samstag sowohl auf die Gastgeber, als auch auf das Team der Republik Moldau. Mit dabei ist der Berliner Edis Veljkovic. Der Offensivakteur des FC Viktoria Berlin steht in Rumänien vor seinem Debüt im Deutschlanddress.
Veljkovic vor Debüt im Deutschlanddress weiterlesen

Brasilien verteidigt Gold am Zuckerhut

… und sie haben es schon wieder getan! Nach 2004, 2008 und 2012 gewinnen die Brasilianer auch 2016 in Rio de Janeiro Gold im Blindenfußball. Der Gastgeber schlug im Finale das Überraschungsteam aus dem Iran mit 1:0. Mann des Spiels war wieder einmal Superstar und Kapitän Ricardo „Ricardinho“ Alves, der in der 13. Minute den goldenen Treffer für die seleção erzielte und die Gold-Tetralogie komplettierte.
Brasilien verteidigt Gold am Zuckerhut weiterlesen

5-A-SIDE 3. SPIELTAG

Hier werden wir euch stets über die aktuellen Ergebnisse des 5-a-side-Turniers der Paralympics informieren.

Am heutigen Tag stehen die letzten Gruppenphasen-Spiele auf dem Plan – am Donnerstag und Samstag folgen dann die Platzierungsspiele.

Wir hoffen, dass der Live-Stream der Spiele heute wieder zuverlässig funktioniert. Leider haben wirdarauf jedoch keinen Einfluss. Am besten probiert ihr es zu den unten angegebenen Spielzeiten unter folgendem Link selbst aus.

14.00 Uhr: Brasilien – Iran 0:0

Die bisher ungeschlagenen amtierenden Weltmeister mussten heute gegen die Iraner antreten. Die Brasilianer, die schon vor der Begegnung für das Halbfinale qualifiziert waren machten von Anfang an ordentlich Druck und kamen durch Jeffinho und durch Nonato zu einigen guten Möglichkeiten, die der glänzend aufgelegte Keeper der Iraner allerdings alle vereiteln konnte. Insgesamt bewahrte Irans Torhüter 15 mal seine Mannschaft vor einem Rückstand. Offensiv wurden die Iraner vor allem in der zweiten Halbzeit immer wieder durch Nadelstiche gefährlich. Glück hatten die Brasilianer, dass der Schiedsrichter bei einem Zweikampf zwischen einem brasilianischen Verteidiger und einem iranischen Stürmer nicht auf penalty für Iran entschied. Somit blieb es bei einem etwas glücklichen, aber nicht unverdienten Punktgewinn für die Iraner. Brasilien beendet die Gruppe mit sieben Punkten auf dem ersten Platz, gefolgt von Iran mit fünf Punkten. mit

16.00 Uhr: China – Argentinien -:-

Auch in dieser Partie treffen die beiden ersten der Gruppe B aufeinander – und auch diese beiden Teams stehen bereits sicher im Halbfinale. Derzeit haben beide Teams eine Bilanz von 3:0 Toren. Wer also dieses Spiel gewinnt, landet auf Platz 1 der Gruppe.

21.00 Uhr: Marokko – Türkei -:-

Die Türkei konnte durch ein Unentschieden gegen den Asienmeister Iran bereits einen Tabellenpunkt einfahren. Die Marokkaner bräuchten also auf alle Fälle ihren ersten Sieg, um noch die Rote Laterne der Gruppe A abgeben zu können.

01.00 Uhr: Mexiko – Spanien -:-

Sowohl Spanien, als auch Mexiko gingen in diesem Spiel bisher leer aus. Den europäischen Nachrückern würde auf Grund der Tordifferenz jedoch ein Unentschieden reichen, um die Gruppenphase auf Platz 3 abzuschließen.

5-a-side 1. Spieltag

Hier werden wir euch stets über die aktuellen Ergebnisse des 5-a-side-Turniers der Paralympics informieren.

Spielplan für Freitag, 9.9.

Die Anstoßzeiten sind in Mitteleuropäischer Sommerzeit angegeben. Das erleichtert euch das rechtzeitige Einschalten der Spiele. Für die Ortszeit rechnet ihr fünf Stunden zurück.

14.00 Uhr: Brasilien – Marokko   3:1
Der amtierende Weltmeister und 3-fache Olympia-Sieger traf in der ersten Begegnung des Turniers auf die Olympia-Neulinge Marokko.

Auch wenn diese Begegnung auf dem Papier eine klare Sache für den Gastgeber zu sein schien, startete die Begegnung mit einem Paukenschlag. In der 13. Spielminute gingen die Afrikaner überraschend mit 1:0 in Führung und konnten diesen Spielstand auch in die Halbzeitpause retten. In der zweiten Halbzeit mobilisierten die Brasilianer jedoch all ihre Kräfte, und drehten durch Ricardinho (31), Jefinho (36) und Nonato (36) innerhalb von nur 5 Minuten die Begegnung zu ihren Gunsten.

16.00 Uhr: Spanien – China   0:1
Die für die disqualifizierten Russen nachgerückten Spanier mussten sich in ihrer ersten Partie gegen den Vize-Asienmeister China behaupten.

Dabei erspielten sich die Chinesen von Anfang an ein deutliches Übergewicht und drückten die Südeuropäer in deren eigene Hälfte. Trotz der klaren Überlegenheit dauerte es bis zur 43. spielminute, bis der Siegtreffer für China viel. Die Spanier schaften es im gesamten Spiel nicht ein einziges Mal, das Tor der Asiaten auch nur annähernd in Gefahr zu bringen. China hingegen verzeichnete 25 Torschüsse und hätte das Ergebnis auch noch deutlich in die Höhe schrauben können.

21.00 Uhr: Türkei – Iran   0:0
In dieser Begegnung standen sich amtierender Europameister und amtierender Asiameister gegenüber.

Das mit Spannung erwartete Spiel fand jedoch keinen Sieger und vor allem keine Torschützen.

01.00 Uhr: Argentinien – Mexiko   2:0
Der Vize-Weltmeister setzte sich im letzten Spiel des Tages mit 2:0 gegen Paralympics-Neuling Mexiko durch.

Somit ergibt sich nach den ersten Spieltag folgende Tabellenkonstellation in den Gruppen:
Gruppe A:
Titelverteidiger Brasilien führt die Gruppe mit drei Punkten und einem Torverhältnis von 3:1 an. Dahinter folgen die Türkei und der Iran mit jeweils einem Punkt und einem Torverhältnis von 0:0. Marokko findet sich auf dem letzten Platz mit null Punkten und einem Torverhältnis von 1:3 wieder.

Gruppe B:
Vietze-Weltmeister Argentinien steht nach dem ersten Spieltag mit drei Punkten und 2:0 Toren auf dem ersten Platz, dicht gefolgt von China mit ebenfalls drei Punkten und einem Torverhältnis von 1:0. Auf dem dritten Platz folgen die Spanier mit null Punkten und 0:1 Toren. Mexiko muss sich mit ebenfalls null Punkten und einem Torverhältnis von 0:2 vor erst mit dem letzten Platz begnügen.

Argentinier erhalten eigenes Nationalstadion

Die argentinische Blindenfußball-Nationalmannschaft, auch bekannt als „Fledermäuse“, erhält ihr eigenes Nationalstadion. Im Centro Nacional de Alto Rendimiento Deportivo (CENARD) legte Sportminister Carlos Mac Allister den Grundstein für die neue Heimstätte. Domingo Latela, Präsident der Federación Argentina de Deportes para Ciegos (FADEC), betont die Bedeutung für die weitere Entwicklung des Sports in Argentinien.
Argentinier erhalten eigenes Nationalstadion weiterlesen