Mit Umbruch zum Aufbruch: Rekordmeister will wieder angreifen

In seiner Interviewreihe bei MeinSportradio.de zum Saisonstart der Deutschen Blindenfußball-Bundesliga (DBFL) hat Felix Amrhein heute Alex Fangmann von Rekordmeister MTV Stuttgart am Hörer. Gemeinsam blicken die beiden auf die letzte Spielzeit, die bisherige Vorbereitung und die kommende DBFl-Saison.

Umbruch mit tabellarischen Folgen

Nachdem die Schwaben vor eigener Kulisse nicht die Punkte wie gewünscht eingefahren hatten, war klar, dass die Saison nicht mit einer Topplatzierung endet. Einige neue Spieler mussten in das Team integriert werden, zudem war der Coach ebenfalls neu. Dass es dann am Ende nur für Platz sechs reichte, war dennoch überraschend. Man darf gespannt sein, ob die Schwaben 2018 wieder in das Titelrennen eingreifen können.

Aufbruchstimmung durch Erfolge bei Turnieren in Frankreich und Belgien

Der MTV konnte zwei Vorbereitungsturniere in Frankreich und Belgien gewinnen. In Belgien mussten sich die Spieler von Spiel zu Spiel steigern, da die Gegner auch immer stärker wurden. Unter anderem traf das Team von Trainer Giuseppe Calaciura dort auch auf Schalke und besiegte die Königsblauen deutlich mit 4:0. Die Gastmannschaft aus Charleroi, welche Verstärkung durch Spaniens Nationalstürmer Antonio Martîn hatte, war ebenfalls gut besetzt. Im Spiel gegen dieses Team mussten die Stuttgarter sich mental erst ins Spiel kämpfen, da sie zunächst in Rückstand lagen. Durch dieses Comeback lässt sich erahnen, dass zumindest der Zusammenhalt im Team stimmt. Spielerisch lief laut Fangmann noch nicht alles rund, aber es war erkennbar, wo die Jungs aus der baden-württembergischen Landeshauptstadt hinwollen.

Die Mischung macht’s

Mit Vedat Sarikaya kehrt ein erfahrener Blindenfußballer nach 2-jähriger Sperre zum Rasselball zurück. Neben viel Erfahrung hofft das Team auch, dass die „jungen Wilden“ dem Druck der Liga besser als im letzten Jahr standhalten können. Da dieses Jahr keiner zu einer WM oder EM fährt, kann sich voll und ganz auf den Ligabetrieb konzentriert werden. Fangmann zählt sein Team mit zwei bis drei weiteren Konkurrenten wieder zum Favoritenkreis um die Meisterschaft in der kommenden DBFL-Saison.

Hier gibt es das komplette Interview zum Nachhören.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.