St. Pauli festigt mit Kantersieg die Tabellenspitze

Durch einen 8:0-Erfolg gegen die SG Düsseldorf/Köln schließt der FC St. Pauli den vierten Spieltag mit einem Erfolgserlebnis ab und fährt trotz der gestrigen Niederlage wohl als Tabellenführer zum Abschlussspieltag nach Köln.

Die Hoffnungen des Außenseiters aus dem Rheinland lange die Null zu halten mussten bereits in der ersten Spielminute begraben werden, als ein platzierter Flachschuss von Serdal Celebi aus neun Metern im rechten Toreck einschlug. Die Kiezkicker fuhren mit der Führung im Rücken weiter Angriff um Angriff, scheiterten aber jeweils an Schlussmann Klaudiusz Dittrich oder zielten knapp vorbei. So dauerte es bis zur zwölften Spielminute bis Jonathan Tönsing mit seinem ersten Saisontreffer mit einem Schuss unter die Latte auf 2:0 erhöhen konnte und zwei Minuten von der Pause einen weiteren Treffer zum 3:0 Halbzeitstand beisteuerte.

Der Nationalstürmer war nun auch mit Wiederanpfiff der prägende Akteur und erhöhte mit einem lupenreinen Hattrick innerhalb von drei Minuten auf 6:0. Die Spielgemeinschaft beschränkte sich über die gesamte Spielzeit auf die Defensivarbeit und prüfte den Hamburger Schlussmann Sven Gronau nicht ein einziges Mal. Dennoch konnte der dichte Verteidigung in der Schlussphase zwei weitere Treffer zum 8:0-Endstand von Tönsing nicht verhindern.

Damit bleiben die Rheinländer punktlos am Tabellenende während die Kiezkicker ihr Torverhältnis ausgebaut haben und als Tabellenführer am Kölner Dom beim Abschlussspieltag die „Mission Titelverteidigung“ angehen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.