Torfestival zum Saisonauftakt

In der Auftaktbegegnung der Blindenfußballbundesliga schlagen die Sportfreunde Marburg die Spielgemeinschaft aus Düsseldorf/Köln deutlich mit 11:0.

Von Beginn an waren die Kräfteverhältnisse klar verteilt und es dauerte keine zwei Zeigerumdrehungen bis die Blau-Gelben Hessen das erste Mal jubeln konnten. Pektas dribbelte nach einem Ballgewinn temporeich in den Strafraum und traf mit seinem Linksschuss zwar nur den Innenpfosten, vom Rücken vom Düsseldorfer Schlussmann Klaus Dittrich sprang der Ball aber ins Netz zur Führung. Mit einem Doppelschlag in der 5. bzw. 6. Spielminute erhöhten Kuttig und Pektas, dieses Mal auch als Torschütze gelistet, auf 3:0. Die Rheinländer waren bemüht aus einer Dreierkette mit einer Spitze Nadelstiche zu setzen, die einzige gefährliche Offensivaktion von Giovanni Tepe konnte Nationalkeeper Themel aber aus Nahdistanz abwehren. Marburg hielt den Druck aufrecht und lief die gegnerische Defensive früh hoch an, Ballgewinne und mehrere Torabschlüsse waren die Folge. Nach dem 4:0, bei dem der Ball als Kopie zum ersten Treffer wieder vom Innenpfosten und Dittrichs Rücken über die Linie sprang, machten Kuttig und Pektas das halbe Dutzend voll und so ging es mit einem 6:0 in die Halbzeitpause.

In der Pausenansprache forderte Coach Manfred Dünsing seine Spieler auf, den Druck aufrecht zu erhalten und weiter gierig auf die Torabschlüssen zu sein und die Worte schienen zu fruchten. Mit Wiederanpfiff überwand Taime Kuttig mit einem wuchtigen Pickeschuss in den Torwinkel Schlussmann Dittrich. In der 24. Spielminute konnte sich Nico Rother mit dem 8:0 in die Torschützenliste eintragen. Es war der Debüttreffer im Dress der Marburger für den zu dieser Spielzeit von Hertha BSC zu den Hessen gewechselten Akteur. Björn Hoppmann besorgte das zwischenzeitliche 9:0 ehe Taime Kuttig mit einem Doppelpack den 11:0 Entstand zum Saisonauftakt für die Marburger perfekt machte. Die Spielgemeinschaft Köln/Düsseldorf konzentrierte sich im zweiten Durchgang fast ausschließlich auf das Verteidigen, bekam aber kurz vor Schluss überraschend noch die Chance den Ehrentreffer zu erzielen. Hasan Koparan bekam den Ball beim einem Rettungsversuch bei seiner Grätsche an den Unterarm. Mit seinem Sechsmeter stellt Giovanni Tepe den Marburger Torhüter Themel allerdings vor keine großen Probleme.

Tore: 1:0 Dittrich (ET/2.), 2:0 Kuttig (5.), 3:0 Pektas (7.), 4:0 Dittrich (ET/14.), 5:0 Kuttig (16.), 6:0 Pektas (18.), 7:0 Kuttig (21.), 8:0 Rother (24.), 9:0 Hoppmann (26.), 10:0 Kuttig (28.), 11:0 Kuttig (33.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.