Spielorte und Spielplan stehen fest: Diese Städte und Teams sind dabei

Gehen 2022 als Titelverteidiger an den Start: Der FC. St. Pauli. Fotocredits: Carsten Kobow.

Am Wochenende startet die Blindenfußball-Bundesliga in ihre 14. Auflage. Mittlerweile steht der Rahmenspielplan für die Saison fest – und damit auch die Städte, in denen acht Teams um Deutschlands nationalen Meisterschaftstitel spielen.  Mit dabei ist auch ein Spielort direkt vor einem Wahrzeichen einer Millionenstadt. Titelverteidiger ist der FC St. Pauli.

„Spielorte und Spielplan stehen fest: Diese Städte und Teams sind dabei“ weiterlesen

Nach Neunerpack: Jonathan Tönsing pulverisiert Bundesliga-Rekord

Jonathan Tönsing, Angreifer des FC St. Pauli, stellte nach neun Treffern einen neuen Bundesliga-Rekord auf. Foto: Jonas Bargmann

Der FC St. Pauli hat zum Auftakt des dritten Spieltags in Stuttgart seine Meisterschaftsambitionen untermauert. Die Hamburger ließen dem Liga-Neuling Fortuna Düsseldorf/1. FC Düren keine Chance und gewannen mit 9:0. Alle neun Treffer erzielte Jonathan Tönsing, der eine neue Bestmarke aufstellte.

„Nach Neunerpack: Jonathan Tönsing pulverisiert Bundesliga-Rekord“ weiterlesen

Nach Tönsing-Gala: St. Pauli weiter mit „weißer Weste“

Viel hatte sich Borussia Dortmund beim Stadtspieltag in Trier vorgenommen. Die Westfalen starteten beim Auftakt in Berlin mit zwei Siegen in die neue Spielzeit und reisten mit viel Selbstbewusstsein nach Rheinland-Pfalz. Allerdings musste der BVB ohne Jonas Fuhrmann auflaufen. Der Angreifer musste aufgrund eines Bänderrisses verletzungsbedingt passen.

„Nach Tönsing-Gala: St. Pauli weiter mit „weißer Weste““ weiterlesen

Titelkandidat Marburg siegt glanzlos gegen Hertha BSC

SF/BG Blista Marburg gewinnt mit 2:0 gegen Hertha BSC. Hier eine Szene aus dem Spiel, bei dem Marburgs Björn Hoppmann auf die Berliner Defensive zuläuft. Foto: Felix Amrhein.

Nicht zufrieden war Taime Kuttig, Angreifer der SF/BG Blista aus Marburg nach den 40 Spielminuten gegen Hertha BSC. Der Nationalspieler steuerte beim 2:0-Sieg gegen die „Alte Dame“ einen Treffer bei, verschoss einen Sechsmeter, war allerdings auch insgesamt nicht mit der Leistung seiner Mannschaft zufrieden. „Wir haben uns in zu viele Zweikämpfe verwickeln lassen, dadurch fehlte uns am Ende die Kraft. Solch eine Darbietung wird uns gegen die großen Mannschaft, also gegen Stuttgart und St. Pauli, nicht reichen“, sagte er nach der Partie im Interview.

Der Favorit kam nur schwer aus den Startlöchern, erspielte sich nur wenig hochkarätige Chancen und war durch eine Einzelaktion von Taime Kuttig erfolgreich, der von der linken Seite ins Zentrum zog und mit dem starken rechten Fuß in die kurze Ecke zielte. Auch nach der Führung gelang es den Hessen nicht, in den gewohnten Spielfluss zu kommen.  Den Marburgern gelang lediglich mit einem Freistoß von Björn Hoppmann ein weiterer Treffer.

Tore: 1:0 Kuttig, 2:0 Hoppmann