St. Pauli und Stuttgart greifen nach dem Meistertitel

Nach dem Spieltag in Dortmund haben alle Teams der diesjährigen Blindenfußball-Bundesliga ihre sechs Spiele auf dem Konto. Es ergeben sich nach den bisherigen Platzierungen die Platzierungsspiele, die am 25. August auf dem Burgplatz in Düsseldorf stattfinden werden. Höhepunkt ist dabei natürlich das Finale zwischen dem amtierenden Deutschen Meister FC St. Pauli und dem Rekordmeister MTV Stuttgart. Vor diesem Wochenende waren die meisten Entscheidungen allerdings noch nicht gefallen. Vor allem der Samstag versprach noch einige Spannung.

„St. Pauli und Stuttgart greifen nach dem Meistertitel“ weiterlesen

Tauscher beschert Chemnitz den „Lucky Punch“

Ein anspruchsvolles und kräftezehrendes Wochenende liegt vor der Viktoria aus Berlin. Die Blindenfußballer aus der Bundeshauptstadt müssen an diesem Wochenende gleich drei Spiele absolvieren. Nach dem Auftakt gegen Schlusslicht Chemnitzer FC treffen die Berliner am späten Samstagnachmittag auf Blau-Gelb Marburg, am Sonntag wartet das Duell mit dem MTV Stuttgart.

„Tauscher beschert Chemnitz den „Lucky Punch““ weiterlesen

FC Viktoria Berlin mit Zusatzspiel in Dortmund

Auf den FC Viktoria 1889 Berlin wartet in Dortmund ein Monster-Spieltag. Foto: Jonas Bargmann

Gerne hätten die Blindenfußballer des FC Viktoria 1889 Berlin ihre Begegnung beim Bundesliga-Spieltag in Gelsenkirchen gegen die Sportfreunde Blau-Gelb Marburg ausgetragen. Aufgrund von Spielermangel mussten die Landeshauptstädter die Reise in den Ruhrpott und die Partie allerdings im Vorwege absagen. Ein Nachholtermin für das Aufeinandertreffen steht bereits fest.

„FC Viktoria Berlin mit Zusatzspiel in Dortmund“ weiterlesen

St. Pauli nach 5:0-Kantersieg gegen Chemnitz mit besten Finalaussichten

Mannschaftskreis des FC St. Pauli um die Bande

Einseitige erster Halbzeit – St. Pauli macht sofort Druck

Gleich zu Beginn der Partie tauchte Serdal Celebi immer wieder gefährlich vor dem Chemnitzer Tor auf. Das erste Tor für die Kiez-Kicker erzielte dann aber Rasmus Narjes in der zehnten Spielminute. Halblinks vor dem Strafraum zog der lange Siebener mit dem rechten Fuß ab und versenkte die Kugel halbhoch in der linken Ecke – Keine Abwehrchance für Sebastian Themel. „St. Pauli nach 5:0-Kantersieg gegen Chemnitz mit besten Finalaussichten“ weiterlesen

Das Spielfeld in Wangen bleibt vorerst leer

Dortmunder Spieler auf Platz vor leerer Tribüne

Da der Chemnitzer FC heute nicht angereist ist, wird das Spiel gemäß der Ligastatuten mit 2:0 für die Blindenfußballer vom BVB gewertet.
Die Chemnitzer deuteten an, dass Spielermangel der Grund für ihr Fernbleiben ist. Von offizieller Seite wurde dies bisher nicht bestätigt.
Die Spieler aus Dortmund nutzen die Zeit indess für ein Trainingsspiel auf dem Platz in Wangen.