Einlagespiel endet zum Auftakt torlos

Der Chemnitzer FC war am finalen Spieltag am Düsseldorfer Burgplatz nicht vor Ort – schnell planten die Träger der Blindenfußball-Bundesliga um. Statt einem Duell mit den Sachsen um Platz fünf, traf Borussia Dortmund auf Blau-Gelb Marburg. Im Vorfeld der Partie wurde Dortmunds Hasan Altunbas als bester Abwehrspieler“ ausgezeichnet. Bei stark verändertem Kader der Schwarz-Gelben“ agierte der Nationalspieler in dieser Spielzeit häufig in der Defensive und schaltete sich dennoch in einigen Spielen in viele Offensivaktionen seiner Mannschaft ein.

Hasan Altunbas wird als bester Abwehrspieler der Saison 2018″ ausgezeichnet. Foto: Tomke Koop

Bei der Partie gegen Marburg durfte Ted“ wieder in der Offensive wirbeln und hatte sogar die beste Dortmunder Chance. Allerdings scheiterte Altunbas aus zentraler Position wenige Meter vor dem Tor knapp. Bei den Hessen, die ohne Adriani Botez, Taime Kuttig, und den verletzten Alican Pektas antraten, hatten Katharina Kühnlein und Björn Hoppmann mehrere gute Torchancen ausgelassen. Nach 25 Minuten Spielzeit pfiffen die beiden Feld-Schiedsrichter Carsten Raschke und Robert Graeske die torlose, aber dafür interessante Begegnung ab.

Die Marburgerin Katharina Kühnlein versucht sich gegen Dortmunds Jörg Fetzer durchzusetzen. Foto: Tomke Koop
Die Marburgerin Katharina Kühnlein versucht sich gegen Dortmunds Jörg Fetzer durchzusetzen.  Foto: Tomke Koop

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.