DBFL startet in Erfurt in ihre 13. Saison

Die Deutsche Blindenfußball-Bundesliga (DBFL) startet am 12. September in ihre dreizehnte Saison. Der Startschuss erfolgt in diesem Jahr in Erfurt. Aufgrund der Corona-Pandemie musste der ursprüngliche Starttermin vom 12. Mai auf den 12. September verschoben werden.

Coronabedingte Rückkehr zur einfachen Runde

Der Spielplan musste aufgrund des verschobenen Ligastarts und wegen des sehr kurzen Zeitraums bis zum Finalspieltag am 24. Oktober auf eine einfache Runde gekürzt werden. Die sechs Teams spielen in einer Hinrunde um die Tabellenplätze, um dann wie in den vergangenen drei Jahren am Finalspieltag in Platzierungsspielen die Meisterschaft auszuspielen.

Diese Teams gehen an den Start

Wie im Vorjahr bleibt es bei nur sechs Mannschaften. Trotzdem taucht auf dem Tableau ein neuer, aber dafür umso prominenterer Vereinsname auf. Der PSV Köln begrüßt zwar dieselben Blindenfußballer aus Berlin an seiner Seite, allerdings laufen diese inzwischen unter dem Dach von Hertha BSC auf. Neben dieser Spielgemeinschaft mit neuem Namen spielen der amtierende Meister SF/Blau-Gelb Blista Marburg, der Vorjahresfinalist FC St. Pauli, der Rekordmeister MTV Stuttgart, der FC Schalke 04 und Borussia Dortmund mit.

Die Spieltage

Am Auftaktspieltag auf dem Domplatz in Erfurt am 12. September steigen drei Begegnungen. Den Anfang machen die Sportfreunde aus Marburg und der FC Schalke um 11.00 Uhr. Um 13.00 Uhr trifft der FC St. Pauli auf den BVB, ehe um 15.45 Uhr die SG Hertha BSC/PSV Köln und der MTV Stuttgart den Spieltag beschließen.

Bereits eine Woche später reisen die Teams nach Dortmund. Am 19. und 20. September steigt der erste von zwei Vereinsspieltagen. Jede Mannschaft absolviert an diesem und dem zweiten Vereinsspieltag zwei Spiele. Der dritte Spieltag findet am 10. und 11. Oktober in Hamburg statt. Alle Beteiligten dürften auf einen goldenen Herbst in der Hansestadt hoffen.

Spätestens am 11. Oktober ist dann auch klar, welche Vereine sich am Finalspieltag am 24. Oktober in Magdeburg in den Platzierungsspielen gegenüberstehen werden. Dann heißt es wieder: Spiel um Platz fünf, Spiel um Platz drei und Spiel um die Deutsche Meisterschaft 2020.

Bundesliga per Live-Audiodeskription hautnah miterleben

Auch in diesem Jahr können Interessierte von Zuhause und vor Ort die Partien per Spielbeschreibung lauschen. Die Begegnungen werden von Maurizio, Jari, Florian, Felix und Jonas kommentiert. Zu hören ist der Live-Stream direkt über den Media-Player auf Blindenfussball.net oder per Telefon unter: 0345 / 483 41 6722

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.