8. Sächsischer Blindenfußballcup

Spannendes Teilnehmerfeld

Bereits zum achten Mal findet an diesem Wochenende der Sächsische Blindenfußball-Cup in Leipzig statt. In diesem Jahr hat das Turnier außerdem den Namen „international“ verdient. Fünf Teams aus fünf verschiedenen Ländern treten an diesem Wochenende gegeneinander an: Der Gastgeber ist wie immer der 1. FC Lok Leipzig. Die weiteren Gäste sind:  FC Spartak Yoshkar-Ola (Russland), ÖBSV Vienna (Österreich), BSC Praha (Tschechien) und Cécifoot Charleroi (Belgien).

Charleroi sollte bereits vergangenes Jahr mitspielen. Da passte es terminlich nicht. Für die russische Mannschaft sowie die Mannschaft aus Wien ist es die erste Reise in die Messestadt Leipzig: „Wir wollten für dieses Jahr einfach mal etwas anderes“, sagt Carola Kuhn, Verantwortliche der Breitensport-Abteilung des 1. FC Lok Leipzig. „Der Kontakt zu den Teams ist über ein Turnier in Charleroi zustande gekommen, bei dem wir zu Gast waren.“

Premiere für eine besondere Spielgemeinschaft

Im vergangenen Jahr hatte der FC St. Pauli das Turnier gewonnen. Zum besten Torschützen avancierte Rasmus Narjes. Für die Gastgeber, damals noch in der Spielgemeinschaft Lok Leipzig / Chemnitzer FC reichte es „nur“ zum fünften Rang. Spieler beider Teams sind in diesem Jahr wieder in Leipzig zu Gast. Aufgrund von Verletzungen aufseiten der Leipziger / Chemnitzer wird es aber eine Spielgemeinschaft zwischen Lok Leipzig, dem BSC Chemnitz und dem deutschen Vizemeister FC St. Pauli geben. „Ich möchte mich an dieser Stelle auch noch mal bei Wolf Schmidt bedanken, der sich bereit erklärt hat, uns zu unterstützen. St. Pauli hätte auch alleine antreten können.“, so Kuhn.

Der FC St. Pauli reist insgesamt mit sieben Spielern an. Mit dabei sind unter anderem Nationalspieler Jonathan Tönsing und Rasmus Narjes. Nicht dabei ist allerdings ein Torhüter. Für diese Position ist unter anderem Tim van Aken (MTV Stuttgart) vorgesehen: „Es ist schon so, dass man sich bei diesen Vereinsturnieren, was nicht Bundesliga ist, auch gegenseitig unterstützt. Das tut ja keinem weh. Ich finde es reizvoll zu zeigen, dass man auch miteinander spielen kann, egal welche Trikotfarbe man sonst trägt“, freut sich Schmidt auf das Wochenende und kann sich durchaus vorstellen, dass seine Jungs während des Turniers in Trikots des 1. FC Lok Leipzig auflaufen. Die Zielstellung ist für Schmidt auch klar: „Wir wollen den Titel verteidigen.“

Spielbeschreibung und Livestream

Wie gewohnt wird es bei dieser Veranstaltung wieder eine Spielbeschreibung vor Ort und außerdem einen Livestream geben. Aus der Sporthalle am Rabet berichten Felix Amrhein und Florian Eib. Anstoß ist jeweils Samstag und Sonntag um 9 Uhr. Die zeitgenauen Ansetzungen finden sich in unserem Spielerfassungssystem: https://spielerfassung.blindenfussball.net/.

Als Schiedsrichter sind Carsten Raschke, Julia Kalbau, Robert Graeske, Michael Piqc und Andreas Merten angesetzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.