Dank Kantersieg: Marburg wahrt Finalchance

Mit einem Kantersieg hat der Vorjahresmeister SF/BG Blista Marburg weiterhin die Endspiel-Ambitionen verdeutlicht. Gegen die SG PSV Köln/Hertha BSC setzte sich der Titelträger von 2019 mit 8:1. Überragender Akteur war Taime Kuttig, der vier Tore beisteuerte.

Marburg, in der gewohnten Startformation, war von Beginn an die dominierende Mannschaft. Björn Hoppmann eröffnete den Torreigen nach acht Minuten, per Doppelschlag legten Alican Pektas und Taime Kuttig nach und brachten die Blau-Gelben frühzeitig auf die Siegerstraße. Allen voran Kuttig war in diesem Spiel selten zu bremsen. Der Nationalspieler war an nahezu allen gefährlichen Offensivaktionen beteiligt und belohnte sich mit dem 4:0. Mit dem Halbzeitpfiff traf Thomas Horn vom Sechsmeterpunkt.

Nach dem Wiederanpfiff ein unverändertes Bild: Das Team von Coach Manfred Duensing hatte Gegner, Partie und Tempo unter Kontrolle. Daran änderte auch der zwischenzeitliche Ehrentreffer von Youngster Nico Rother nichts. Kuttig schreaubte sein Saisontorekonto mit zwei weiteren Toren auf insgesamt fünf auf – am Ende setzte sich Marburg mit 8:1 durch. Der Sieg hätte allerdings noch höher ausfallen können: Marburg verschoss zwei Double-Penaltys.

Die Stimme zum Spiel:

Alican Pektas zum Spiel: Ich war nicht überrascht über den Platz, der uns geboten wurde. Soetwas zeichnet sich über Jahre ab. Wir sind mit der Erwartung, viele Tore zu schießen in die Partie gegangen. Allerdings wollten wir das nicht per Einzelleistungen lösen, sondern als spielerisch als Team.

Pektas zum Torverhältnis: Es ist sicherlich ein Vorteil, wir haben dadurch eine Option. Allerdings sollten wir den Anspruch haben, die verbleibenden Partien gewinnen zu wollen. Hierfür müssen wir unser Spiel über die gesamte Spiellänge durchziehen. Das ist uns gegen St. Pauli, die unsere Fehler eiskalt bestraft haben, nicht gelungen. Aber wir wollen die Möglichkeit zur Revanche in Magdeburg erhalten.

Tore: 1:0 Hoppmann (8.), 2:0 Pektas (9.), 3:0 Kuttig (10.), 4:0 Kuttig (17.), 5:0 Horn (20.), 5:1 Rother (23.), 6:1 Kuttig (24.), 7:1 Kuttig (27.), 8:1 Pektas (35.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.