Ilhan schießt Düsseldorf/Düren zum Sieg über Wien

In einem abwechslungs- und chancenreichem Spiel gewinnt die Spielgemeinschaft aus Düsseldorf und Düren das Duell der Kellerkinder gegen Wien durch das goldene Tor von Mustafa Ilhan.

Asmin Traores (Wien) Strafstoß wird von Klaudiusz Dittrich (Düsseldorf/Düren) gehalten.

Dieses fiel bereits in der 5. Minute. Philipp Tauscher gab den Ball bei der Ecke frei, Ilhan dribbelte los, trat auf den Ball und schoss aufs kurze Eck und überraschte so Torhüterin Tanja Hengl. Nur zwei Minuten später bekam Wien die Möglichkeit zum Ausgleich. Giovanni Tepe foulte auf der Strafraumgrenze. Den fälligen Strafstoß schoss Asmin Traore nach links, Klaudiusz Dittrich war auf dem Weg nach rechts, der Schuss aber zu zentral, sodass der Keeper mit einer Fußabwehr den Einschlag verhindern konnte. Anschließend wurden die Chancen weniger. Paulin Nomy traf in der 15. Minute nur den Pfosten und so gingen die Wiener mit dem knappen Rückstand in die Halbzeit.

Philipp Tauscher (Düsseldorf Düren) treibt den Ball in Richtung Wiener Tor.

Nach Wiederanpfiff waren beide Mannschaften weiter bemüht mehr Tore nachzulegen. Einen solchen Angriff unterband Traore als er Ilhans Weg kreuzte. Der Wiener Angreifer sah die gelbe Karte und musste obendrein verletzt das Feld verlassen. Kurz vor Spielende kehrte er etwas überraschend zurück, weil sein Sturmkollege Nomy das Feld ebenfalls verlassen musste. Auch er konnte zum Glück zurückkommen. Beide waren dann an einer turbulenten Schlussphase beteiligt. Traore hatte in der 38. Minute eine große Gelegenheit scheiterte aber an Dittrich. In der letzten Sekunde traf Nomy nochmal den Pfosten. Es sollte einfach nicht sein für die Österreicher. Während diese weiter auf ihren ersten Punkt warten, war die Freude bei den am Ende effektiveren Düsseldorfern und Dürenern nach dem ersten Saisonsieg riesig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.