St. Pauli gewinnt Turnier in Charleroi

Mit gleich drei Pokalen sind die Blindenfußballer des FC St. Pauli vom internationalen Turnier aus Charleroi (Belgien) wiedergekehrt. Neben dem Turniersieg holten sich die Kiezkicker“ den Fairplay-Pokal und mit Jonathan Tönsing (vier Treffer) auch die Torjägerkanone.


Auf Hallenboden im Spiroudome starteten die St. Paulianer mit einem 3:0-Erfolg gegen den RC Lens in das Turnier. Tönsing steuerte zwei Treffer bei, Rasmus Narjes einen. Auch in den beiden weiteren Partien blieb der Deutsche Meister aus dem vergangenen Jahr ohne Gegentor. Gegen Sprint Wroclaw gewann der spätere Turniersieger ebenso mit 2:0 wie gegen den Gastgeber Cécifoot Charleroi. Die jeweiligen Treffer erzielten Tönsing und Paul Ruge.

Ein erfolgreiches Wochenende hatten die Blindenfußballer des FC St. Pauli  Foto: Privat
Ein erfolgreiches Wochenende hatten die Blindenfußballer des FC St. Pauli Foto: Privat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.