EM 2022: Die wichtigsten Infos kurz vor dem Start

Der Startschuss für die Blindenfußball-Europameisterschaft in Pescara ist gefallen. Ab heute werden zehn Mannschaften um die kontinentale Krone und um zwei Tickets zu den Paralympics 2020 kämpfen. Wir haben für euch final die letzten Informationen gesammelt:

Live-Audiodeskription: 

Wie schon in den vergangenen Jahren in der Bundesliga, werden wir auch die Europameisterschaft per Audiodeskription übertragen. Für alle Menschen, die in Pescara nicht vor Ort sein können wird Jonas euch die Partien der Deutschen Nationalmannschaft aufs Ohr geben. 15 Minuten vor den jeweiligen Anstoßzeiten wird er für euch „on air“ gehen und mit den wichtigsten Infos und natürlich der Spielbeschreibung versorgen. Seid dabei, drückt die Daumen und fiebert mit.

Den PC- und Notebook-Stream zur Live-Audiodeskription findet ihr auf blindenfussball.net rechts oben.

Der Stream für Smartphones und Co. findet ihr, wenn ihr weit runterscrollt, ziemlich zentral. Bei diversen Smartphone-Modellen starten die Übertragungen ohne, dass ihr den Play-Button drücken müsst.

Für den Telefonstream müsst ihr einfach folgende Nummer anrufen: 0345 483 41 6722 (via phonepublisher.de, solltet ihr euch im Ausland befinden, bedenkt bitte die +49, anstelle der 0!)

Video-Stream:

Außerdem werden auf der Facebook-Seite alle Partien mit englischem Kommentar begleitet. Zur Seite geht es hier entlang:  https://www.facebook.com/FISPIC/

Auf dem YouTube-Kanal der FISPIC werden alle Spiele in italienischer Sprache kommentiert.  Zum YouTube-Chanell geht es hier entlang: https://www.youtube.com/channel/UCYeLdBM01TOFgnD7ntkKF-Q

Spielplan: 

Spiel 1 am Freitag, 10. Juni, 15 Uhr: Deutschland – Rumänien
Spiel 2 am Sonntag, 12. Juni, 15 Uhr: Deutschland – Spanien
Spiel 3 am Montag, 13. Juni, 9 Uhr: Deutschland – England
Spiel 4 am Dienstag, 14. Juni, 9 Uhr: Deutschland – Polen

Die restlichen Partien der Gruppe B, sowie alle Begegnungen  der Gruppe A findet ihr unter dem Reiter EM 2022 im oberen Bereich der Seite oder unter: EM 2022 – Ergebnisse und Tabellen

Die Übersicht für die K.O.-Runde findet ihr ebenfalls in dem EM 2022-Reiter im oberen Bereich der Seite oder unter: Die K.O.-Runde

Spielort: 

Gespielt wird auf dem Trainingsgelände des italienischen Drittligisten Delfino Pescara. Zuletzt war die Mannschaft von der Adriaküste vor fünf Jahren für eine Spielzeit lang in der Serie A, der höchsten Spielklasse Italiens vertreten.  Der Spielort befindet sich im Herzen der Gemeinde Città Sant’Angelo, die rund 15.000 Einwohner zählt und nicht nur Teil der Provinz Pescara ist, sondern auch Mitglied einer italienischen Vereinigung, der die schönsten Orte des Landes aufführt und fördert. Ziel dessen ist, dass die Städte, die meist abseits der klassischen Tourismusstrecken liegen, dass die Orte nicht in Vergessenheit geraten und verwahrlosen.

Für Fans vor Ort: 

Unserer Information zufolge, werden am Spielort keine Eintrittspreise erhoben. Allerdings ist diese Angabe ohne Gewähr!

Die Gruppen: 

Gruppe A: Italien, Frankreich, Tschechien, Türkei, Griechenland
Gruppe B: Deutschland, Polen, Spanien, England, Rumänien

Favoriten: 

Im Vergleich zur Europameisterschaft 2019 in Rom, als die Spanier sich den Titel schnappten, ist die Ausgangslage in diesem kontinentalen Vergleich wohl ausgeglichener. Der Titelverteidiger hatte vor dem Turnier mit internen Diskrepanzen zu kämpfen und bot bei mehreren Testspielen, darunter auch gegen die deutsche Mannschaft, eine deutlich veränderte Auswahl auf. Stars der vergangenen Jahre standen nicht auf dem Platz, das DBS-Team holte zwei klare 3:0-Siege und ein 3:3. Klar ist: Die Weltklassekicker der Spanier werden nicht auf dem Platz stehen. England und Frankreich befinden sich dagegen im personellen Umbruch. Reicht die Qualität für das Podest?

Die DBS-Mannschaft hat sich nach der Übernahme von Bundestrainer Martin Mania kontinuierlich weiterentwickelt. Jetzt gilt es, das auf der großen Wettkampfbühne unter Beweis zu stellen.

Wer fliegt zur WM – und wer löst das Paralympics-Ticket? 

Wie die IBSA im Rahmen der Gruppenauslosung bekanntgab, qualifizieren sich die besten vier Nationen der EM-Endrunde für die Weltmeisterschaft 2023 in Birmingham. Der Wettkampf im kommenden Jahr wird im Rahmen der World Games ausgetragen.  Bei der Sportveranstaltung werden rund 1000 Athleten aus 70 Ländern in insgesamt 11 Sportarten gegeneinander antreten. Für die DBS-Mannschaft wäre es die erste WM-Qualifikation seit 2014 und die erst zweite Teilnahme in der Blindenfußball-Geschichte überhaupt. Der Europameister wird zudem bei den Paralympischen Spielen 2024 in Paris starten.

Der deutsche Kader: 

Tor: Sebastian Themel (37 Jahre/SF BG Blista Marburg), Nick Leidecker (23 Jahre/Borussia Dortmund)

Feld: Hasan Altunbas (31 Jahre/Borussia Dortmund), Hasan Koparan (34 Jahre/SF BG Blista Marburg), Rasmus Narjes (22 Jahre/FC St. Pauli), Mulgheta Russom (43 Jahre/MTV Stuttgart), Taime Kuttig (29 Jahre/SF BG Blista Marburg), Jonas Fuhrmann (21 Jahre/Borussia Dortmund), Ali Pektas (29 Jahre/SF BG Blista Marburg), Jonathan Tönsing (22 Jahre/FC St. Pauli)

Guides: Felix Mania (SF BG Blista Marburg), Jonas David (FC St. Pauli)
Cheftrainer: Martin Mania
Co-Trainer: Marvin Schmidt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.