EM-Auslosung ist terminiert

Während die Blindenfußball-Bundesliga kurz vor ihrem zweiten Spieltag in Marburg steht, wirft die Europameisterschaft im September in Italiens Hauptstadt Rom seine Schatten voraus. Im Juli findet die EM-Auslosung statt.


Drei Monate vor dem Turnier terminierte die FISPIC (italienischer Verband für die paralympischen Sportarten für blinde- und sehbehinderte Menschen) die EM-Gruppenauslosung. Am 10. Juli (ab 11.30 Uhr) werden im Gebäude des italienischen paralympischen Komitee (Adresse: Via Flaminia Nuova 830) die begehrten zehn Loskugeln gezogen. Eine Live-Übertragung seitens der IBSA, dem Weltblindensportverband, ist geplant.

Die Terminierung und Spielort:

Die Europameisterschaft findet vom 15. – 24. September 2019 statt. Gespielt wird im „Paralympics Preparation Center Tre Fontane“ (Adresse: Via delle Tre Fontane 25/27/29, 00144 Rom). Der Spielort befindet sich im Herzen des bekannten EUR-Geschäftsviertels. Vom Bahnhof Roma Termini, dem Hauptbahnhof, ist der Spielort etwa zehn Kilometer entfernt. Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln dauert die Anreise vom Hauptbahnhof rund 50 Minuten.

Die qualifizierten Teams

Neben Deutschland sind folgende Nationalteams für den kontinentalen Vergleich qualifiziert:
– Italien (Gastgeber)
– Russland (Europameister)
– Spanien (Vize-Europameister)
– England
– Frankreich
– Türkei
– Belgien
– Rumänien
– Griechenland

Die Gruppenphase

Bei der Auslosung werden die zehn Mannschaften in zwei Fünfer-Gruppen eingeteilt. In einer einfachen Runde Jeder-gegen-Jeden spielen die Teams um das Halbfinalticket. Nationalauswahlen, die die Vorschlussrunde verpassen, treffen in den Platzierungsspielen aufeinander.

Paralympics in Tokio 2020

Für die Paralympics in der japanischen Hauptstadt Tokio werden nur zwei Tickets an europäische Blindenfußball-Nationalauswahlen vergeben – an den kommenden Europameister und an den unterlegenden Finalisten. Über die Chancen, sich für die Paralympics zu qualifizieren sagte Deutschlands Team-Manager Rolf Husmann jüngst: „Die stehen bei rund 25 Prozent.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.