Schiedsrichter-Trio bei kontinentalen Meisterschaften im Einsatz

Große Ehre für ein Schiedsrichter-Trio aus der Blindenfußball-Bundesliga: Dustin Vennemann, Patrick Sapountzoglou und Niels Haupt werden die diesjährigen kontinentalen Meisterschaften in Europa und Afrika als Unparteiischer begleiten.


Während Vennemann und Sapountzoglou bei der nächste Woche in Rom startenden Europameisterschaft (15. – 24. September) auf dem Kunstrasengrün stehen werden, wird Haupt im November nach Enugu reisen reisen. Die nigerianische Stadt richtet vom 22. November – 01. Dezember den Afrika-Cup aus. Eigentlich war Abidjan (Elfenbeinküste) als Austragungsort vorgesehen. Während sich bei der EM die beiden Finalisten für die Paralympics 2020 in Tokio qualifizieren, sichert sich beim Afrika-Cup ausschließlich der Sieger ein Ticket für Japan.

Niels Haupt, Obmann der Schiedsrichter in der Blindenfußball-Bundesliga: „Die Nominierungen sprechen ganz klar für die Qualität unserer Schiedsrichter in Deutschland. Unser Ruf in Europa, aber auch in Übersee wird uns oft zurückgespiegelt. Das liegt an den vielen Einsätzen bei internationalen Turnieren – auch außerhalb der WM und EM – wie in Wien, Bučovice (Tschechien) oder beim Blindenfußball-Masters des FC St. Pauli sowie an den gegenseitigen Teilnahmen beispielsweise englischer oder spanischer Schiedsrichter-Kollegen. Die sind in gewisser Weise ein Multiplikator.“

 

Das Schiedsrichter-Trio Niels Haupt, Dustin Vennemann und Patrick Sapountzoglu werden kontinentale Wettkämpfe pfeifen. Rechte: DFB-Stiftung Sepp-Herberger/Kobow
Das Schiedsrichter-Trio Niels Haupt, Dustin Vennemann und Patrick Sapountzoglu werden kontinentale Wettkämpfe pfeifen. Fotorechte: DFB-Stiftung Sepp-Herberger/Kobow

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.